Startseite  |  Kartoffelwochen  |  Detail

Report

Kartoffelzucht auf dem Kohlbacher Hof

erstellt am 21.07.2020 (zuletzt geändert: 26.11.2020)

Der Kohlbacher Hof ist für seine Kartoffelzucht weit über die Grenzen des Odenwaldes hinaus bekannt. Zahlreiche international bekannte Kartoffelsorten nahmen auf den Feldern des Hofes ihren Anfang.

Der Kohlbacher Hof hat eine lange Tradition: Seit 1728 lebt die Familie Böhm nachweislich in Groß-Bieberau. Es waren damals Zimmerleute und Drechsler, mit Ausnahme von Georg-Friedrich Böhm. Er widmete sich der Züchtung verschiedener Pflanzenarten. Im Jahr 1900 begann er dann mit der Kartoffelzucht und nahm mit großer Leidenschaft erste Experimente auf dem Feld vor. Die ersten Versuche, sich dem Wettbewerb mit den Züchtern in Norddeutschland zu stellen, waren nicht erfolgreich. Dann plötzlich gab es im Jahr 1905 Auszeichnungen für gleich vier seiner Sorten: „Böhms Frühe“, „Groß-Bieberauer-Ertragsreiche“, „Erste des Odenwaldes“ und „Geheimrat Haas“. Georg-Friedrich Böhm wurde in diesem Jahr mit der Silbernen Staatsmedaille ausgezeichnet.

Die Sorte „Böhms Erfolg“ übertraf 1906 die Konkurrenz in Knollen- und Stärkeertrag, sowie in Geschmack und Festigkeit und ihr Name hielt, was er versprach. Von da an setzte die Nachfrage aus allen Teilen Deutschlands, sowie aus Ungarn, Italien und Russland ein. Nach dem ersten Weltkrieg expandierte das Unternehmen beträchtlich. Die Familie Böhm erwarb einige Betriebe in Norddeutschland, denn dort waren die besten Bedingungen für die Vermehrung der Sorten. Die erfolgreichste Sorte der Kartoffelzucht Böhm war „Ackersegen“. Sie fand weite Verbreitung im Zweiten Weltkrieg. Fachleute behaupten, Deutschland sei wegen dieser ertragsreichen Sorte während des Weltkrieges einer Hungersnot entgangen. Die Anbauflächen und auch die patentierten Kartoffelsorten der Familie Böhm wurden zur Beute der Siegermächte. Die Familie verlor ihre gesamten Vermehrungsflächen.

1921 stellte sich dann Heinrich Böhm auf dem Familiensitz seiner Ehefrau, dem Kohlbacher Hof, der Aufgabe, das Lebenswerk seiner Familie fort zu führen. Während sich die Flächen der Kartoffelzucht Böhm in den Achtzigern auf ein Siebtel reduzierten, stieg der Züchtungsaufwand auf Grund der strenger werdenden Vorschriften um das Achtfache. Um diese Herausforderung stemmen zu können, kooperierte die Familie mit anderen Unternehmen. Die daraus entstandene Böhm-Nordkartoffel-Gruppe erreichte mit mehr als 60 Kartoffelsorten einen Marktanteil in Deutschland von 45 Prozent. Die Namen ihrer bedeutendsten Kartoffelsorten sind unter anderem „Quarta“, „Marabel“, Laura und „Agria“.

Heute nennt sich diese Kooperation „Europlant“ und züchtet immer weiter zahlreiche neue Sorten. So mancher fragt sich, was man denn an dem goldenen Erdapfel noch verbessern müsse? Die Antwort darauf gibt Uwe Böhm, der heute mit Sohn Johannes den Kohlbacher Hof führt. Demnach wünschen sich die Verbraucher Kartoffeln mit glatter Schale und flachen Augen. Die Landwirte, die die Kartoffeln später anbauen, wünschen sich hingegen ein höheres Ertragspotenzial und dass die Pflanze widerstandsfähiger und resistenter gegen Krankheiten und Pilze sein soll. Diese Anforderungen müssen bei der Zucht natürlich alle erfüllt werden.

Auch in Bezug auf das Aussehen der Schale und des Kartoffelfleisches gibt es in Europa unterschiedliche Vorstellungen. Während in Deutschland die gelbfleischige Kartoffel mit brauner Schale bevorzugt wird, sind in Balkanländern die rotschaligen Sorten sehr gefragt, in England hingegen ist das weiße Kartoffelfleisch besonders beliebt.

Regina Böhm, die erste Odenwälder Kartoffelkönigin und Ehefrau von Uwe Böhm erzählt uns, dass heute die Endverbraucher und Gastronomen immer mehr die festkochenden Sorten bevorzugen. mehlige Kartoffeln hingegen verschwinden fast vom Markt. Die mehlig-kochenden Kartoffeln wurden früher zu Soßengerichten gereicht. Aus Hausfrauensicht empfiehlt sie für die heutigen Kartoffelansprüche zum Beispiel die Sorten „Finka“ und „Concordia“ als vorwiegend festkochende, oder „Belana“ als festkochende Sorte. Sie hat nicht so tiefe Augen, ist leicht zu schälen und kann auch zwei bis drei Tage als Pellkartoffel zur Weiterverarbeitung stehen gelassen werden. In der Gastronomie setzt man heutzutage ebenfalls besonders auf vorwiegend festkochend bis feste Sorten aber auch je nach Gericht für Klöße oder Püree auf ins mehlig gehende Sorten, wie „Jelly“ oder „Agria“.

Kontakt

Böhm GbR

Contact person

Uwe und Regina Böhm

Reichelsheimer Str. 104

64853 Otzberg

+49 6161 433

+49 6161 8502


diese Seite teilen

Das könnte dir auch gefallen

Report

"Himmel un Erd"

erstellt am 21.07.2020 (zuletzt geändert: 04.01.2021)

Report

Kartoffelsorten

erstellt am 21.07.2020 (zuletzt geändert: 30.08.2020)

Report

Patat - Kleinkunst im Kartoffelkeller

erstellt am 21.07.2020 (zuletzt geändert: 30.08.2020)

Report

Stark in Sachen Vereinsnachwuchs

erstellt am 21.07.2020 (zuletzt geändert: 30.08.2020)

Report

Die Kartoffel in der Volksheilkunde

erstellt am 21.07.2020 (zuletzt geändert: 30.08.2020)

Report

Kartoffelhoheiten seit 1994

erstellt am 21.07.2020 (zuletzt geändert: 30.08.2020)

Report

Kuriose Kartoffelkunde

erstellt am 21.07.2020 (zuletzt geändert: 30.08.2020)

Report

Über die Bedeutung der Kartoffelwochen

erstellt am 21.07.2020 (zuletzt geändert: 30.08.2020)

Report

Was macht die Odenwälder Blaue im Ried?

erstellt am 21.07.2020 (zuletzt geändert: 30.08.2020)

Report

Magazin Odenwälder Kartoffelsupp

erstellt am 21.07.2020 (zuletzt geändert: 30.08.2020)

Report

Odenwälder Kartoffelbrot

erstellt am 21.07.2020 (zuletzt geändert: 30.08.2020)

Report

Wie Zusammenarbeit glücklich macht

erstellt am 21.07.2020 (zuletzt geändert: 30.08.2020)

Report

Einblicke in das Amt der Odenwälder Kartoffelkönigin

erstellt am 21.07.2020 (zuletzt geändert: 30.08.2020)

Recipe

Reichelsheim, Rathausplatz 2

Buntes Kartoffelomelette

Main course Bake Regional, German

Recipe

Reichelsheim, Rathausplatz 2

Kartoffelsuppe mit Pfifferlingen

Main course Boil Vegetarian, Regional, German

Recipe

Reichelsheim, Darmstädter Str. 60

Kartoffeltaschen mit Frischkäse-Speckfüllung

Main course

Recipe

Michelstadt, Marktplatz 1

Zwetschgenknödel á la Melissa

Dessert Boil Regional, German

Recipe

Heppenheim, Kalterer Str. 5

Odenwälder Schupfnudeln mit Apfelsauce und Apfel-Rotkraut

Main course Boil Regional, German

Recipe

Groß-Umstadt, Am Darmstädter Schloß 6

Oktopus und Kartoffel-Törtchen

Main course Boil Italian

Recipe

Michelstadt, Marktplatz 1

Spinat-Kartoffel-Lachs-Auflauf

Main course Bake Mediterranean

Recipe

Fränkisch-Crumbach, Darmstädter Str. 2

Kartoffel-Kürbis-Gnocchi

Main course Vegetarian

Recipe

Heppenheim, Darmstädter Str. 56

Kartoffelgratin

Main course Bake Vegetarian

Recipe

Michelstadt, Marktplatz 1

Kartoffelgulasch á la Barbara

Main course Boil German

Recipe

Reichelsheim, Rathausplatz 2

Kartoffelwaffeln mit gebeizter Lachsforelle und Kräuterschmand

Main course Bake Regional

Cafe Or Coffee Shop | Food Establishment | Restaurant

jetzt geöffnet (bis 21:30 Uhr)

Otzberg, Bachstr. 4

Bauernhofcafé Grünewalds

Regional, German

Recipe

Michelstadt, Dorfstraße 12

Bratkartoffelsalat

Main course Boil German

Recipe

Reichelsheim, Rathausplatz 2

Himmel un‘ Erd

Main course Boil Regional

Recipe

Michelstadt, Marktpatz 1

Kartoffel-Kürbis-Kuchen à la Lisa

Dessert Bake Vegetarian

Recipe

Michelstadt, Marktplatz 1

Kartoffelsuppe mit Süßkarttoffel-Würfelchen

Main course Boil German

Beer garden | Food Establishment | Restaurant

jetzt geöffnet (bis 22:00 Uhr)

Michelstadt, Am Marktplatz 5

Apfelweinhaus Schwarzer Adler

Regional, German

Beer garden | Food Establishment | Restaurant

jetzt geöffnet (bis 21:30 Uhr)

Breuberg, Höchster Str. 27

Speisegaststätte “Breuberger Stuben”

Regional, German

Food Establishment | Restaurant

jetzt geöffnet (bis 23:30 Uhr)

Groß-Umstadt, Am Darmstädter Schloss 6

Ristorante Bianco Nero

Italian

Beer garden | Food Establishment | Restaurant

jetzt geöffnet (bis 21:30 Uhr)

Fränkisch-Crumbach, Darmstädter Str. 2

Gasthaus “Die Linde”

Regional, German

Beer garden | Food Establishment | Restaurant

jetzt geöffnet (bis 22:00 Uhr)

Reichelsheim, Gumpener Straße 59

Gasthof "Zum Laudenauer Tal"

Regional, German

Beer garden | Food Establishment | Restaurant

jetzt geöffnet (bis 22:00 Uhr)

Breuberg, Mainstraße 76

Landgasthof "Zum Löwen"

Regional, German

Beer garden | Food Establishment | Restaurant

jetzt geöffnet (bis 21:00 Uhr)

Reichelsheim, Forststraße 44

Restaurant "Berghof"

Gluten Free, Vegan, Vegetarian, Regional, German

Beer garden | Direct marketer | Food Establishment | Restaurant

jetzt geöffnet (bis 22:00 Uhr)

Reichelsheim, Rathausplatz 2

Odenwald-Gasthaus "Johanns-Stube"

Regional, International, German

Beer garden | Food Establishment | Restaurant

jetzt geöffnet (bis 23:00 Uhr)

Reichelsheim, Rathausplatz 2

Genießer-Restaurant "Treuschs Schwanen"

Gluten Free, Vegan, Vegetarian, International

Beer garden | Food Establishment | Restaurant

jetzt geöffnet (bis 21:00 Uhr)

Michelstadt, Große Gasse 17

Historisches Odenwald-Gasthaus "Zum Grünen Baum"

Regional, International, German

Beer garden | Food Establishment | Restaurant

jetzt geöffnet (bis 23:00 Uhr)

Erbach, Hauptstr. 16

Odenwald-Gasthaus Mümlingstube

Regional, German

Beer garden | Food Establishment | Restaurant

jetzt geöffnet (bis 21:30 Uhr)

Brombachtal, Zeller Str. 2

Odenwald-Gasthaus "Zum Löwen"

Regional, German

Beer garden | Direct marketer | Food Establishment | Restaurant

jetzt geöffnet (bis 21:00 Uhr)

Höchst, Annelsbacher Tal 43

Odenwald-Gasthaus Dornröschen

Regional, German

Beer garden | Food Establishment | Restaurant

geschlossen

Rimbach, Im Kreiswald 9

Landgasthof & Brennerei "Zum Kreiswald"

Beer garden | Food Establishment | Restaurant

jetzt geöffnet (bis 21:30 Uhr)

Grasellenbach, Güttersbacher Str. 6

Landgasthof Hagen

Food Establishment | Restaurant

jetzt geöffnet (bis 21:00 Uhr)

Mossautal, Obere Siegfriedstraße 20

Gasthaus Zur Schmelz

Gluten Free, Lactose free, Regional, German

Direct marketer

Michelstadt, An den Hauswiesen 8

Obsthof Löw

Direct marketer

geschlossen

Höchst, Otto Hahn Straße 9

Obsthof Schwinn

Direct marketer

geschlossen

Biblis, Rheinstraße 15

Hoflädchen Ochsenschläger

© 2021 Bergstrasse-Odenwald

                #ibePlaceholderMetaTag

                #ibePlaceholderJSAfterContent

                #ibePlaceholderHead