Odenwälder Kartoffelsupp

Mal in der Suppe, mal auf der Bühne

Kartoffelsupp

Im Odenwald hat die Liebe zur Kartoffel an Traditionen nicht nur stolze 25 Jahre Odenwälder Kartoffelwochen hervorgebracht.  Das beliebte Nachtschattengewächs steht symbolisch auch für einen kulinarischen Wegbegleiter durch das Mittelgebirge,  immer auf der Suche nach Orten, wo die Gaumenfreude am größten ist. „Wo gäihn mer heit hie, was esse?“, fragte der Michelstädter Verleger Klaus Sulzbach – bestimmt nicht zum ersten Mal, aber überliefert – vor 20 Jahren seine Frau Friderun. Kartoffelsuppe sollte es sein, was sein Herz und Gaumen begehrte. Am besten gleich die gute „Odenwälder Kartoffelsupp“, die fortan ihren Namen für ein Ausflugsmagazin
hergeben musste, das seither jeden Monat (mit Ausnahme des Januars) seine Leser mit Empfehlungen ausgesuchter Restaurants und Gaststätten ebenso versorgt wie mit interessanten Veranstaltungen, Freizeit- und Ausflugtipps, Trends und Neuigkeiten aus dem gesamten Odenwald. Die Odenwälder Kartoffelwochen beglückwünschen die „Kartoffelsupp“ zu ihrem 20jährigen Jubiläum und freuen sich auf viele weitere Ausgaben, in denen die Kartoffel natürlich nicht fehlen darf.

Odenwälder Kartoffelsupp, es-Verlag, Klaus Sulzbach, Erbach

Close Window
-->