Details

Kartoffelkönigin Ann-Katrin I. und Kartoffelprinzessin Eva I.

Die amtierende Kartoffelkönigin Julia l. hat zur Eröffnungsveranstaltung der Odenwälder Kartoffelwochen am 14. September 2017 in der Reichenberghalle in Reichelsheim ihr Amt niedergelegt. Julia Schwöbel, wie sie im richtigen Leben heißt, war zwei Jahre lang im Ehrenamt als Botschafterin der Kartoffelwochen und des Odenwaldes unterwegs. Nun widmet sie sich zukünftig mehr der Arbeit auf dem elterlichen Hof „Käsrah“ in Reichelsheim. Sie hat in diesem Amt viel erlebt: eingeladen wurde sie zum Empfang der Hoheiten beim Hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier, zur Eröffnung der kulinarischen Wochen im Odenwald, zu einigen glanzvollen Hoheitentreffen und zu etlichen Wein- und Stadtfesten. Sie reiste auch über die Region hinaus, um den Odenwald und seine Besonderheiten zu bewerben.

Seit September 2017 repräsentieren nun wieder zwei Hoheiten die goldene Knolle: eine Königin und eine Prinzessin. Die amtierende Odenwälder Kartoffelkönigin heißt Ann-Katrin Heckmann, ist 21 Jahre jung, gelernte Einzelhandelskauffrau und Make-Up-Artist. Diesen Beruf übt sie in der Parfümerie in Reichelsheim aus. Außerdem hat Ann-Katrin auf dem elterlichen Hof eine eigene kleine Landwirtschaft mit 2 Schweinen und 3 Pferden. Ihre Prinzessin, Eva Beutel (ehem. Heckmann), ist 27 Jahre jung, hat vor kurzem geheiratet und wohnt in Lautertal. Dort arbeitet sie als pharmazeutisch-technische Assistentin in einer Apotheke. Die beiden kennen sich schon ihr Leben lang, denn Ann-Katrin und Eva sind Schwestern. Sie sind auf einem landwirtschaftlichen Betrieb in Beerfurth aufgewachsen und durchaus mit dem Kartoffelanbau im heimischen Garten vertraut. Kochen können die beiden auch, das stellen sie bei den beiden Rezepten in der Broschüre zu den Odenwälder Kartoffelwochen unter Beweis.

Krönung von Ann-Katrin I. und Eva I.
Die amtierenden Hoheiten mit Reinhard Schall
Unterwegs beim Odenwälder Bauernmarkt

Zurück

Close Window
-->